Wunschdomain Check durchführen:

www.

  • Tilo N. aus Berlin

    Der Service ist nicht zu toppen, bei jedem kleinen oder großen Problem stehen die Jungs einem mit bei Seite.

  • Manuela R. aus Berlin

    Der Homepage-Baukasten von www.Hogibo.de ist einfach zu bedienen so habe ich mir das vorgestellt.

  • Ramona F. aus Finowfurt

    Unkompliziert und unglaublich schnell. Exzellenter Service! Kenne keinen anderen Anbieter dieser Art.

  • Marcel W. aus Örebro Län, Sweden

    Schnell, zuverlässig, kompetent; so würde ich Hogibo beschreiben, wenn ich nur 3 Wörter hätte.

  • Stefan B. aus Erfurt

    Schneller Service und ein freundliches Support Team. Weiter so!

  • Björn B. aus Delmenhorst

    Bin seid 5 Jahren bei Hogibo und bin zufrieden mit dem Service und der Leistung, Probleme wurden Fix behoben.

  • Marina H. aus Berlin

    Sehr zuverlässige Server, schneller, freundlicher und reibungsloser Support.

  • Hogibo.de
05 März

Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte ...

Die zunehmende Vernetzung von immer mehr Geräten könnte in Zukunft zu schwerwiegenden Sicherheitsproblemen durch Hacker führen - wenn nicht rechtzeitig gehandelt wird. Das Potential scheint riesig: Netzwerk-Ausrüster Ericsson geht bis 2020 von 50 Milliarden Clients aus.


Quelle: www.onlinekosten.de

05 März

Neues LG-Topmodell steht über der G-Serie

Auf dem Mobile World Congress 2015 äußert sich LG zu einem neuen Smartphone-Flaggschiff, das in der zweiten Jahreshälfte erscheinen soll. Die Vorstellung des LG G4 wird zwar für den nächsten Monat erwartet, doch das angesprochene Flaggschiff soll noch über der G-Serie positioniert sein.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

Elite: Dangerous auf dem Weg zur Xbox One

David Braben, CEO von Frontier Development, kündigte auf der GDC 2015 an, dass die Weltraumsimulation Elite: Dangerous aktuell auf die Xbox One portiert wird. Dabei sollen keinerlei Abstriche beim Gameplay gemacht.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das ...

Auf dem MWC 2015 hat Hersteller Huawei neben einer eigenen Smartwatch und einem Fitnessband auch drei neue Smartphones vorgestellt. Die Preise reichen von 79 bis 149 Euro. Das "Top"-Modell unterstützt sogar LTE.


Quelle: www.onlinekosten.de

05 März

Sony Smartwatch 3 im Test

Seit Vorstellung der Smartwatch gilt Sony als einer der Wegbereiter des Sektors. In der nunmehr dritten Smartwatch-Generation greift der Hersteller auf das unlängst etablierte Wearable-Betriebssystem Android Wear zurück – doch der Pionier verschenkt dabei viel Potenzial.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

In Win 8.O.S.S.: Großes Würfelgehäuse ...

In Wins 8.O.O.S.-Gehäuse gehört zu den großen Micro-ATX-Gehäusen im Würfelformat, das mit Abmessungen von 485 × 358 × 385 mm zwar kaum kleiner ist als die meisten Modelle für ATX-Hardware, dafür aber viel Platz für den Einbau einer internen Wasserkühlung bereitstellt.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

AMD kündigt FreeSync-Treiber für den 19. ...

Getrieben durch die Verfügbarkeit erster Monitore mit FreeSync-Unterstützung hat AMD für den 19. März einen neuen Catalyst-Treiber angekündigt. Obwohl AMD FreeSync vor 14 Monaten vorstellte und das zu Grunde liegende Adaptive Sync seit zehn Monaten Teil von DisplayPort 1.2a ist, unterstützen AMDs Grafiktreiber es bisher nicht.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit ...

Digitaler Spagat: EU-Kommissar Günther Oettinger will die Netzneutralität bewahren, zeitgleich sollen zeitsensible Spezialservices "gedeihen".


Quelle: www.onlinekosten.de

05 März

ASRock: Drei neue X99-Boards mit USB 3.1 und OC-Sockel

ASRock reitet wie alle Hersteller auf der Welle rund um USB 3.1 und wird in Kürze neun Mainboards anbieten, die den neuen Standard unterstützen. Aktuell bereitet der Mainboardhersteller drei X99-Platinen vor, die nicht nur den neuen USB-Standard unterstützen, sondern auch noch den ehemals Asus-exklusiven OC-Sockel mitbringen.


Quelle: www.computerbase.de

05 März

iPad Plus erscheint später - Display-Probleme

Noch hat Apple kein iPad im XXL-Format angekündigt, doch Bloomberg will erfahren haben, dass das iPas Pro nicht wie geplant im ersten Quartal 2015 erscheinen soll, sondern erst im September.


Quelle: www.onlinekosten.de

Login

Passwort vergessen?

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.